Freitag, 27. September 2013

Mahrfarbiges spiralförmiges Nadelbinden

Wie schon hier beschrieben gibt es verschiedene Ansätze, um mit mehreren Farben zu arbeiten.
Die 2. Methode - mit mehreren Farben spiralförmig zu arbeiten - möchte ich euch heute zeigen.


Beispiel fürs mehrfarbige, spiralförmige Arbeiten.

Materialien:
  • verschiedenfarbige Garne (auch Reste anderer Projekte)
  • eventuell mehrere Nadeln




Man beginnt mit einer Luftmaschenreihe im gewünschten Stich (hier Oslo-Stich).


Dann beginnt man in der anderen Farbe mit einer Brezel und legt sie sich auf den Daumen.



Nun nimmt man sich die vorgearbeitete Luftmaschenkette, hält sie mit dem Daumen so fest,
dass das aktive Ende rechts liegt. Achtet darauf, dass alles richtig herum und nicht verdreht ist.


Als nächstes arbeitet man ganz normal ein paar Stiche,
als wenn man die Arbeit schon zur Runde geschlossen hätte.


So sollte das dann in etwa aussehen.


Bevor ich zur nächsten Farbe wechsel ( in dem Fall von Blau zu Gelb) arbeite ich
immer bis zu den zwei aktiven Schlaufen (DS und HS) der Vorfarbe auf.


Nachdem die Arbeit nun zur Runde geschlossen und mit beiden Farben gearbeitet wurde,
sieht die erste Runde nun so aus. Ihr erkennt sicherlich, wie unterschiedlich hoch die Ränder
durch diese Technik werden.

Wenn man die Fadenenden aber lang genug lässt, kann man dies mit ein paar Stichen ausgleichen. 
Dabei wird von der letzten Farbe zur ersten Farbe "rückwerts"gearbeitet.
Das hat den Sinn, dass ich erst mir Blau den Faden vernähe um damit den
gelben Stichen eine Grundlagen zum Vernähen zu bieten.


Hier nun ein Bild, nachdem zwei Runden gearbeitet wurden.


Ich hoffe ihr habt viel Freude an dieser Technik - ich mag sie sehr gerne, auch wenn sich die Arbeitsfäden verheddern.
Dafür ist der Farbübergang schön sauber. Und sollte der Rand bei euch nicht so schön werden,
dann klappt ihn doch mal um und näht einen schönen Knopf drauf ;)

Liebe Grüße,
Anne

Kommentare:

  1. Schön! Ich möchte das auch können! Langsam verzweifle ich allein schon mit einem Faden und einer Reihe, ... :(
    Runde schließen - argh - Faden anfilzen - aargh - ... Mir fehlt die Muße und die Geduld, aber irgendwann nehme ich sie mir.

    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Anleitung mit super Bildern. Für mich als Anfängerin IDEAL!
    Danke für die Mühe.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube ich habe gerade mein neues Projekt gefunden :o)))

    AntwortenLöschen

Es freut mich, dass du diesen Post gelesen hast.
Viel Spaß beim Nadelbinden :)